LEICA M

M in Reinkultur

Die Faszination des Augenblicks diskret, in kompromissloser Qualität und ohne Verzögerung festhalten – genau dafür sind Leica M-Kameras für viele Fotografen das perfekte Werkzeug. Seit 1954, dem Einführungsjahr des Messsuchersystem. Die Erfolgsgeschichte der damals analogen M-Kameras schreiben wir seit 2006 auch digital weiter. Heute ist es die Leica M (Typ 262), welche die M-Philosophie in ihrer reinsten Form

verkörpert: konzentriert auf die wesentlichen fotografischen Funktionen und intuitiv zu bedienen, gehört sie zum kompaktesten Vollformat-Kamerasystem und bietet Ihnen Zugriff auf die anerkannt besten Objektive der Welt. Sie ist die Essenz der M-Fotografie. Die perfekte Kamera, um die pure Faszination M zu erleben.

pure faszination M

ERGONOMIE UND DESIGN

Vollendet zeitlos

Klare, funktionale Formen verleihen der Leica M (Typ 262) den M-typischen zeitlosen Charakter. Die Deckkappe besteht aus widerstandsfähigem Aluminium, was sie rund 100 Gramm leichter macht.

BEDIENKONZEPT

Übersichtlich und aufgeräumt

Das Leica M-System erfüllt echte fotografische Bedürfnisse. Durch den Verzicht auf Zusatzfeatures wie Live-View und Video-Funktion ist das Menü extrem aufgeräumt und umfasst gerade einmal zwei Seiten.

ÜBERRAGENDE BILDQUALITÄT

So wie Sie es von einer M erwarten

Das Zusammenspiel von dem hochauflösenden CMOS-Vollformatsensor und den legendären Leica M-Objektiven garantiert Bilder von unvergleichlicher Qualität – auch bei schwachem Licht.

M-Objektive

Meister des Augenblicks

Das Thambar ist einzigartig in der Entwicklung der Leica Objektive, die schon 1935, als das Thambar auf den Markt kam, berühmt für ihre exzellente, unerreichte Schärfe waren. Das neue Thambar-M bildet einen spannenden Kontrast zu anderen Leica Objektiven mit 90mm Brennweite und eröffnet dem Fotografen die Möglichkeit, ganz bewusst einen besonderen Look zu kreieren.

M-Objektive
Top