Leica-Geovid-42-HD-B-3000-Edition-2019_Landscape_Teaser_960x640_01 Leica-Geovid-42-HD-B-3000-Edition-2019_Landscape_Teaser_960x640_02 Leica-Geovid-42-HD-B-3000-Edition-2019_Landscape_Teaser_960x640_03

Leica Geovid "Edition 2019"

Olivgrüne Armierung für Geovid 42 HD-B 3000

Leica Geovid Ferngläser sind der Maßstab im Bereich der Laser-Entfernungsmessung und sind für viele Jäger zuverlässige und unverzichtbare Begleiter. Ab August bietet Leica das Geovid 8x42 HD-B 3000 und Leica Geovid 10x42 HD-B 3000 als „Edition 2019“ auch in neuer, olivgrüner Armierung an. Beide Modelle sind in begrenzter Stückzahl nur bis März 2020 im Handel erhältlich.

Die Leica Geovid HD-B 3000 Modelle ermöglichen eine lineare Entfernungsmessung bis 3.000 Yards (2.750 Meter) und eine weltweit einzigartige Kombination aus ABC® Ballistik, optischer Güte und ergonomischem Design. In drei Ausgabeformaten können die ballistischen Messwerte ausgegeben werden: Holdover, Klickverstellung und als korrigierte, ebenengleiche Entfernung. Luftdruck, Temperatur und Winkel werden in die Messungen miteinbezogen und errechnen den richtigen Haltepunkt mit höchster Präzision. Mit einer microSD-Karte und dem Leica Ballistikrechner lassen sich beim Leica Geovid HD-B 3000 individuelle Ballistikdaten in das Geovid einspeisen und ergeben so auf die Laborierung und das Kaliber perfekt abgestimmte Messdaten.

Beide Modelle bieten – neben der erweiterten Entfernungsmessung auf lange Distanzen – das neu gestaltetes LED Display der Geovid HD-B 3000, welches die gemessenen Daten perfekt und unter allen Licht- und Wettersituationen deutlich lesbar abbildet. Somit ist eine noch schnellere Ablesbarkeit garantiert. Beachtenswert ist zudem der äußerst schnelle Scan Modus, der alle 0,5 Sekunden die Umgebung und Ziele erfasst und die gewünschten Messergebnisse präzise anzeigt. Bis zu einer Messdistanz von 200 Yards (182 Meter) gibt das Leica Geovid HD-B 3000 die Messwerte in Dezimalschritten an, was besonders Bogenschützen wesentlich genauere Angaben bietet. Die ebenengleiche Entfernung (EHR) wird bis zu einer Distanz von 1.200 Yards (1.100 Meter) berechnet.

Die Leica Geovid Topmodelle bieten eine außergewöhnliche Lichtstärke und eine hervorragende Transmission von rund 90 Prozent. Die patentierten Perger-Porro Prismen in Verbindung mit dem HD Optikdesign und optimiertem Leica Blendensystem sind ein Garant für hervorragende Streulichtunterdrückung und maximalen Kontrast bei allen jagdlichen Situationen.

Dabei bleiben die Geovid Modelle kompakt, sie sind kaum größer als ein vergleichbares  Fernglas, bei dem Jäger auf die Laser-Entfernungsmessung verzichten müssen. Das Magnesium-Druckgussgehäuse ist extrem leicht und mit einer stoßabsorbierenden olivgrünen Gummiarmierung („Edition 2019“ Modelle) versehen, welche die Ferngläser vor Beschädigungen schützt.

Die griffige Armierung, ausgewogene Gewichtsbalance und ergonomische Form sorgen zudem für einen sicheren Griff und ermüdungsfreie Nutzung auch über einen langen Zeitraum. Die Leica AquaDura® Vergütung auf den äußeren Glasflächen lässt Schmutz oder Flüssigkeit auf der Optik einfach abperlen und unterstützt damit gerade bei Regen die bessere Sicht. So sind die Ferngläser auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen und hoher Luftfeuchtigkeit jederzeit optimal einsetzbar. Zudem lassen sich die Linsen durch die spezielle Beschichtung noch leichter und schneller reinigen.

Die „Edition 2019“ Modelle Leica Geovid 8x42 HD-B 3000 und Geovid 10x42 HD-B 3000 sind ab August 2019 in im Fachhandel verfügbar.

Mehr zum neuen Leica Geovid "Edition 2019" erfahren Sie hier.

Top