Leica Sempach Snowfinches Champions of the flyway Neutoeter

LEICA UND SEMPACH SNOWFINCHES

Zusammen gegen den Zugvogelmord

Am 28. März 2017 vereinigen sich Vogelbeobachter aus der ganzen Welt in Eilat, Israel an der "Champions of the Flyway" um in 24 Stunden so viele Vogelarten wie möglich zu beobachten.

Die Veranstaltung macht auf den Zugvogelmord im Mittelmeerraum aufmerksam und sammelt Spenden für Projekte von Birdlife in der Türkei.

Die Leica Sempach Snowfinches nehmen als Vertreter der Schweiz an diesem aussergewöhnlichen Wettkampf teil.

Hier geht es zur Webseite von "Champions of the flyway" (in Englisch)

DAS TEAM

Vögel kennen keine Grenzen. Schweizer Zugvogelarten wie Klappergrasmücke, Sumpfrohrsänger und Neuntöter überfliegen auf ihrem Weg in die ostafrikanischen Winterquartiere auch die Türkei. Dort werden die Singvögel Opfer der illegalen Jagd.

Sophie Jaquier, Dominik Henseler, Peter Knaus, Livio Rey und Martin Spiess verbindet die Leidenschaft für die Vögel. Sei es für ihre Arbeit an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach oder während der Freizeit: sie engagieren sich für den Schutz unserer gefiederten Freunde. 2017 ist das zweite Jahr bei welchem die Sempach Snowfinches an den «Champions of the Flyway» teilnehmen.

Lesen Sie die Biographien der einzelnen Team-Mitglieder

Folgen Sie den Vorbereitungen des Teams über Facebook

DIE KOOPERATION MIT LEICA

Zusammen mit der Vogelwarte Sempach unterstützt Leica die Projekte von Birdlife in der Türkei wie auch das Team der Sempach Snowfinches.

Bei den Beobachtungen stützen sich die meisten Team-Mitglieder auf ein Leica APO Televid 82W mit Leica Okular 25x-50 WW ASP, sowie einem Leica Noctivid. Letztes Jahr haben die Snowfinches mit 151 Vogelarten den guten 7. Rang erreicht. Dank den Erfahrungen vom letztem Jahr, hofft das Team dieses Jahr diese Platzierung noch zu verbessern.
Bei den Spenden hat das Team jedoch bereits einen Vorsprung. Helfen Sie mit damit das so bleibt.

Unterstützen Sie die Projekte von Birdlife in der Türkei

Oben